Heilreisen - Schamanische Reisen

Reise zu Mutter Bär

Sei Willkommen zu einer geführten Reise zu Mutter Bär, die auf dich wartet, um dir ihre Botschaften mitzuteilen.Die Reise in die untere Welt kann im sitzen oder liegen unternommen werden.
Wenn du sitzt, stelle bitte deine Füße fest auf den Boden um dich mit Mutter Erde zu verbinden.
Möchtest du im liegen reisen spüre deinen Rücken, dort wo er aufliegt und verbinde dich so mit Mutter Erde. Schließe deine Augen oder verbinde sie mit einem Tuch.Nun nimm ein paar tiefe Atemzüge. Atme tief ein und aus – ein und aus – ein und aus.
Stell dir nun ein kleines Refugium im Wald vor. Das kann ein kleines Häuschen sein, ein Höhle oder ein Zelt, so wie es dir gefällt. Richte es nach deinem Geschmack ein. Vielleicht ist ein Stuhl schön, ein Liege, ein kleiner Ofen oder ein offenes Feuer....alles so wie du es brauchst und dich wohl zu fühlen. Dein Refugium hat eine Öffnung von der aus du den Wald sehen kannst.Du siehst hinaus, es ist Frühling und die Natur erwacht.

Du gehst hinaus und trittst auf eine kleine Lichtung. Die ersten grünen Blätter an den Zweigen, Knospen hier und da. Kleine Waldblumen zu deinen Füßen, die schon blühen und ihr Gesicht der Sonne zuneigen. Und überall frische Keimlinge, die aus dem Boden sprießen. Ein Eichhörnchenpaar hüpft über den Weg. Sie wissen wohin du gehst und beobachten dich interessiert.
Von der Lichtung aus führt ein Weg in den Wald hinein, du siehst die Spuren, die Mutter Bär hinterlassen hat. Ihre Klauen mit den langen Krallen sind gut zu erkennen. Folge ihren Spuren hinein in den Wald. Durch die Baumkronen fällt Licht auf dein Gesicht und auf dem Boden siehst du die Schatten der Äste, die sich im leisen Frühlingswind bewegen. Welche Tageszeit ist es?

Bevor du weiter gehst schau dich um und suche nach einem Geschenk, das du Mutter Bär mitbringen kannst. Nimm es vorsichtig in deine Hände und gehe weiter.Folge den Spuren. Der Weg wird immer dichter und dunkler, gehe weiter und präge dir alles gut ein.Immer wieder versperren Äste und Zweige deinen Weg, schiebe sie vorsichtig zur Seite und achte darauf, das du keinen zerbrichst. Gehe weiter und schaue dich um.

Wie fühlst du dich?
Du gehst weiter. Atme tief ein und aus, recke dich und gehe stark und aufrecht weiter in den dunklen Forst hinein Immer weiter den Suren folgend.........blicke nun nach rechts hinüber.Du hörst ein leises Kratzen und Scharren und erblickst einen kleinen Birkenhain,.eine Gruppe aus 10 aufrecht stehenden, hochgewachsenen Birken. Die Spitzen ihrer Baumkronen ragen weit über alle Bäume hinaus.
Von dort kommt das Kratzen und du gehst weiter und betrittst den Hain.In einer Erdmulde ist ein kleines Feuer. Es glüht leuchtend und du spürst die Wärme.Lege dein Geschenk für Mutter Bär an die Seite.

Hinter einer Birke erscheint ein große Gestalt. Sie ist es, Mutter Bär.
Sie blickt sanft zu dir und setzt sich mit an das Feuer. Sie nimmt einen kleinen Ast und kaut an ihm.Nun kaut sie kleine Blätter, die sie von frisch einem Strauch gepflückt hat und ein Büschel Waldkräuter bis sie zu einer Paste geworden sind. Diese Paste reibt sie in ihr Fell und isst ein bisschen davon. Sie bietet die diese Paste an. Wo brauchst Du dieses Heilmittel?Sie spricht zu dir in ihrer eigenen Sprache. Zunächst verstehst du ihre Worte nicht aber nach einer Weile weißt du, was sie dir sagen will. Höre genau zu.......

Überreiche ihr nun dein Geschenk und bedanke dich bei ihr.Sie reicht dir ihre Paste im Gegenzug und nun ist es Zeit sich zu verabschieden.
Wenn du ihr noch etwas mitteilen möchtest tue das bitte jetzt.Mutter Bär dreht sich um und geht wieder zurück, an der großen Birke vorbei in den dunklen Wald.Du gehst langsam den Weg zurück, den du gekommen bist. Vertraue deiner Intuition während du durch das Unterholz weiter gehst, immer weiter auf die Lichtung zu.

Gehe immer weiter. Langsam blickt die Sonne wieder durch das Geäst. Licht und Schatten begleiten deinen Weg.Ein leuchtender Strahl fällt direkt auf dein Gesicht. Du genießt das Licht und die Wärme.Plötzlich erscheinen golden funkelnde Lichtpunkte und umgeben deinen ganzen Körper.Sie bestehen aus purer Energie.

Bleibe eine Weile in dieser Lichtdusche stehen und nimm das Geschenk an.Du siehst nun auf der Lichtung dein kleines Refugium, aus dem du aufgebrochen bist.
Geh hinein, schau dich um und sieh wie schön alles ist.
Nun setz dich auf den Boden oder einen Stuhl.
Öffne die Augen. Du bist zurück!

© Anna Schüler

Reise zum Fuchs


Herzlich Willkommen zu einer geführten Reise zum Fuchs, der auf dich wartet um dir etwas Wichtiges mitzuteilen.
Die Reise in die untere Welt kann im sitzen oder liegen unternommen werden.
Wenn du sitzt, stelle bitte deine Füße fest auf den Boden um dich mit Mutter Erde zu verbinden.

Möchtest du im Liegen reisen spüre deinen Rücken, dort wo er aufliegt und verbinde dich so mit Mutter Erde. Schließe deine Augen oder verbinde sie mit einem Tuch.
Nun nimm ein paar tiefe Atemzüge. Atme tief ein und aus – ein und aus – ein und aus.Stell dir nun ein kleines Refugium im Wald vor. Das kann ein kleines Häuschen sein, ein Höhle oder ein Zelt, so wie es dir gefällt. Richte es nach deinem Geschmack ein. Vielleicht ist ein Stuhl schön, ein Liege, ein kleiner Ofen oder ein offenes Feuer....alles so wie du es brauchst und dich wohl zu fühlen.
Dein Refugium hat eine Öffnung von der aus du den Wald sehen kannst.
Du siehst hinaus, der Sommer lässt sich schon erahnen.

Du gehst hinaus und trittst auf eine kleine Lichtung. Es ist heller Tag und die Luft ist erfüllt vom Duft warmer feuchter Erde, von Harz und verschiedenen Kräutern. Die Vögel zwitschern voller Lebensfreude und aus den Nestern hörst du die Küken laut nach einer Mahlzeit schreien. Überall wächst neues Leben heran.

Entspannt reckst du deinen Körper der Sonne entgegen und deine Seele leuchtet strahlend dieser wunderbaren Welt entgegen.
Leichtfüßig gehst du in .Wald hinein. Du bist voller Vorfreude, denn du weißt es wartet etwas ganz besonderes auf dich. Du gehst vorbei an klaren perlenden Bächen. Die Wasseramsel hat dich erblickt. Anmutig fliegt sie um dich herum und singt ihr Lied. Nur für dich.
Etwas weiter im Wald hämmert der Specht. Du folgst dem leisen Trommeln des Spechtes und gehst immer weiter in den Wald hinein.
Gehe immer weiter und genieße die Geräusche und Gerüche, die der Wald für dich bereithält.Schau dich um und nimm all die Schönheit in dich auf.
Du gehst weiter bis du an eine Wiese kommst, die im strahlenden Sonnenlicht einladend auf dich wirkt. Suche dir einen Platz auf der Wiese, der dir gefällt und setz dich dort in das duftende Gras.Genieße die Wärme auf deiner Haut und den Gesang der Vögel um dich herum.
Kleine Blumen wachsen überall und Bienen und Hummeln arbeiten geschäftig und summen dabei ein leises Lied.Du fühlst dich wohlig und entspannt und legst dich in die Wiese. Sie ist noch etwas feucht vom Tau und wirkt erfrischend auf dich.Du schaust dich um.
Ein Kind kommt über die Wiese gehüpft, strahlend läuft es auf dich zu und steht dann vor dir. Du richtest dich auf und schaust in die fröhlichen, wilden Augen.

Erkennst du dich? Wie alt ist das Kind/bist du?Das Kind nimmt dich bei der Hand und führt dich in einen anderen Teil des Waldes, um dich zu einer Freundin zu bringen. Hand in Hand geht ihr gemeinsam einen schmalen Weg entlang bis ihr zu einer Erhebung kommt. Ein kleiner Hügel umringt von einen Sträuchern und Blumen.

Auf dem Hügel erscheinen 5 wilde kleine Fuchswelpen, sie tollen herum, kämpfen miteinander und tricksen sich beim Spiel gegenseitig aus. Es ist ein vergnüglicher Anblick und du genießt den Moment. Nach einer Weile werden sie müde, kuscheln sich in einer kleinen Mulde eng aneinander und schließen ihre Augen für ein kleiner Schläfchen.
Die Mutterfüchsin erscheint langsam und stolz auf dem Hügel und du erkennst sie sofort. Ihr seid schon lange alte Freunde und hattet euch verloren . Nun habt ihr euch wieder gefunden.Sie kuschelt sich voller Liebe an dich und leckt dir dein Gesicht zärtlich ab.Sie hat dir etwas zu sagen. Lausche........

Ihre klugen Worte erfüllen dich mit großer Freude und bringen dir etwas lange verloren geglaubtes wieder zurück. Du fühlst nun deine Einzigartigkeit, deine Verbindung mit allem und die tiefe Liebe, die dich umgibt.

Du erkennst deinen wilden, ungebändigten Seelenanteil und nimmst ihn voller Freude an .Das Kind, das dich begleitet hat strahlt und freut sich, das du verstanden hast. Ihr umarmt euch und ihr verabschiedet euch gemeinsam mit aus tiefem Herzen kommenden Dank von der Füchsin und ihren Kindern. Das Kind bittet dich es mitzunehmen und nicht mehr allein zu lassen und gemeinsam geht ihr den Weg zurück über die große Wiese mit all den Blumen.

Ihr geht weiter durch den Wald, der in strahlendem Sonnenlicht liegt. Folge deiner Intuition, sie leitet dich zurück in dein Refugium auf der Lichtung.Du bist nun wieder in deinen kleinen Raum.
Gemeinsam mit dem Kind machst du die Augen auf und bist zurück!

© Anna Schüler